Herbert Feuchte Stiftungsverbund

Wir waren dabei - Special Olympics Winterspiele Reit im Winkl in Bayern

Vom 21. bis 24. Januar fanden sie statt, die Special Olympics Winterspiele 2019 - eine der größten Wintersportveranstaltungen für Menschen mit geistiger Behinderung. Über 400 Sportler, 150 Trainer und Betreuer, 200 ehrenamtliche Helfer und 50 Familienmitglieder feierten die Winterspiele in den Chiemgauer Alpen und eine kleine Delegation des Sonderpädagogischen Zentrums Putbus auf Rügen, war dabei. Nina Begrow, Sarah Becker, Marcel Lübke, Mathias Haase und Carlos Santos hatten sich für die Special Olympics qualifiziert und nahmen an diesem besonderen sportlichen Ereignis unter Leitung ihrer Sportlehrer, Dr. Konstantin Baranov und Ellen Behnke, teil.

Bayerns Ministerpräsident Marcus Söder hatte die Schirmherrschaft übernommen und begrüßte alle Teilnehmer mit den Worten: „Sport ist gesund, bringt Menschen zusammen und steigert die Lebensfreude. Nirgendwo sonst ist dies so deutlich zu spüren wie bei den Special Olympics, der Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Sie erleben im Sport ganz bewusst ihre eigene Leistung und erfahren dafür Anerkennung. Er ermöglicht ihnen Teilhabe an der Gesellschaft.“

Nach den starken Schneefällen Anfang Januar waren die Wettkampf-Bedingungen ideal. Die Teilnehmer erlebten eine wunderschöne Schneelandschaft, stimmungsvolle Eröffnungs- und Abschlussfeiern, sehr emotionale Siegerehrungen, eine Athleten- Disco und ein Gesundheits- u. Familienprogramm.

Nina Begrow, Carlos Santos und Mathias Haase meisterten erfolgreich Strecken von 500 und 1000 Metern in der Disziplin Ski- Langlauf, während Sarah Becker und Marcel Lübke auf der alpinen Rennstrecke im Slalom um eine Medaille kämpften.

Die Glücksbringer, Schneemann Olaf und Möwe Frieda, begleiteten unsere Athleten bei allen Wettkämpfen und es hat sich gelohnt:

Sarah Becker und Marcel Lübke erhielten jeweils die Silber-Medaille im Alpin-Slalom. Carlos Santos und Mathias Haase erkämpften sich beide die Gold-Medaille in ihren Leistungsgruppen im 500 Meter – Langlauf.

Sarah Becker und Nina Begrow belegten jeweils vierte Plätze in ihren Leistungsgruppen in der Alpin- sowie Langlaufdisziplin.

Ein Jahr Ausdauertraining und das Intensivtraining der Ski-Woche in den Alpen Österreichs haben sich gelohnt und unsere Athleten haben sich mit den tollen Leistungen belohnt und können sehr stolz auf sich sein!

„Was wir in Reit im Winkl erlebt haben, war gelebte Inklusion – immer nach dem Motto Gemeinsam sind wir stark! Nun freuen wir uns auf die Trainingswoche Ende März in Österreich. Und vielleicht klappt es ja auch mit der Teilnahme an den nächsten Special Olympics!?“, resümierten die Sportlehrer.